Sponsored Review: Neuheiten RdeL Young

Letzte Woche erreichte mich ein kleines Überraschungspäckchen von Rossmann, über das ich mich sehr gefreut habe. Es war vollgepackt mit lauter Neuheiten aus dem Sortiment bei RdeL Young.

Jetzt gehöre ich altersmäßig ja nun nicht gerade in die Zielgruppe der Marke, aber hey…ich bin für alle Schandtaten bereit und lasse mich eh nicht gern in irgendwelche Schubladen stecken!

Was denn nun drin war?

Bitteschön:

IMG_1561

Eine bunte Mischung dekorativer und pflegender Produkte – Augen, Lippen, Nägel – eine nette Zusammenstellung.

Fangen wir mit meinem Steckenpferd an, den Nagelprodukten!

IMG_1564

 

RdeL Young Aroma Nail Polish Remover blossom spa

Uiuiui…ein Nagellack-Entferner, der einen blumigen Duft verströmen soll? Klingt gut! Denn ich finde den Geruch von „normalem“ Nagellack-Entferner einfach nur grausig und bin von daher schon vor geraumer Zeit auf die Sponge-Variante umgestiegen, weil sich der Gestank dabei in Grenzen hält.

Anstatt aber VORHER mal genau zu lesen, was es damit auf sich hat, hab ich Dummerchen natürlich direkt aufgemacht und einen „tiefen Zug“ genommen….bähhhhh….das Zeug entwickelt den Duft natürlich erst NACH dem ordnungsgemäßen Gebrauch des Lackentfernens! Aber da dann auch ganz gut.

Der alte Lack lässt sich ohne viel Aufwand entfernen, wobei ich dazu sagen muss, dass ich den Entferner nur bei Standard-Lacken ausprobiert habe. Wie effektiv er sich bei Effekt- und insbesondere bei Glitzerlacken anstellt, habe ich nicht getestet – da bin ich mittlerweile eh zu eingefahren auf die Sponge-Remover. Vielleicht werde ich ihn aber auch einfach zu so einem umfunktionieren und dann schauen wir mal 😉

 

RdeL Young Nagelölpflegestift

Ich mag ja solche Pflegestifte grundsätzlich gern. Sie sind einfach praktisch und eignen sich auf Grund der Stiftform auch gut für unterwegs.

Dieser Stift hat sich bei mir allerdings schon  –  ohne, dass er etwas dafür kann   –  direkt ins Aus befördert.

Ich HASSE Kokos! Und zwar in jeglicher Form. Vom Geruch wird mir direkt schlecht! In der Kombination mit Mandelöl wird es sogar noch schlimmer….aber da kann der Stift ja nichts für!

Ausprobiert habe ich ihn natürlich trotzdem! Heißt ja nicht umsonst: Wer schön sein will, muss leiden!

Gegen die Wirkung des Stiftes ist auch absolut nichts zu sagen. Die Nagelhaut wir schön geschmeidig und duftet auch eine ganze Weile nach. Für jemanden, der den Geruch mag, ist das bestimmt ein Pluspunkt. Was mir nicht so gut gefällt, ist die leider sehr harte und kantige Spitze für den Auftrag. Da hätte man vielleicht besser auf eine weichere Filzspitze oder sogar eine Pinselspitze zurückgegriffen.

 

RdeL Young Farblacke

Gleich drei neue Lacke fanden den Weg zu mir und als bekennender Nagellack-Suchti habe ich mich darüber selbstverständlich am meisten gefreut.

IMG_1577

Der altrosa/nude Ton, mit der klingenden Bezeichnung #41 pure for sure ist von den dreien mein absoluter Favorit. Es handelt sich um einen Standard-Lack. Auf dem Bild habe ich jeweils EINE Schicht lackiert.

Bei dem mittleren Schätzchen handelt es sich um einen Gel-Look Lack in der Farbe 04 Famous Flamingo – auch sehr passend – der einem GEL-Like Nägel ohne UV-Lampe verspricht. Er soll in mindestens zwei Schichten aufgetragen werden…und die braucht er auch!

Der letzte in der Reihe kommt aus der Cookie Style Reihe und trägt die Farbbezeichnung #01 crazy cookie. Das Finish ist sehr sheer und eignet sich daher hervorragend um andere Farblacke aufzupeppen. In zwei Schichte ist er aber auch durchaus solo gut zu tragen.

IMG_1578zwei Schichten

Der Augenbereich wird mit zwei neuen liquid Eyelinern bedient.

IMG_1573

RdeL Liquid Eyeliner glossy black und metallic silver

Was Eyeliner betrifft, greife ich gern auf diese Form der Liquid Eyeliner zurück. Das für mich besonders praktische: Rossman scheint es gerochen zu haben, dass mein schwarzer Eyeliner sich gerade rasant dem Ende entgegen neigt 😉

Die glossy black Variante ist dann auch zum Glück vernünftig händelbar. Die recht feste Spitze ist zwar nicht ganz so präzise, wie man es beispielsweise bei einem Pinsel hätte, lässt sich mit ein wenig Übung aber doch ganz gut einsetzen. Die Deckkraft ist soweit auch in Ordnung, allerdings lässt die Haltbarkeit leider doch etwas zu wünschen übrig. Er ist sehr anfällig und verschwindet leider sehr schnell – also immer Griffbereit halten zum Nachbessern! Der Vorteil an der Sache ist aber, dass er sich ganz leicht wieder rückstandslos  entfernen lässt.

Das metallic silver ist leider eine herbe Enttäuschung. Farblich absolute Bombe – ich steh einfach auf metallic Effekte! Aber leider im Auftrag und in der Deckkraft eine totale Nullnummer und DAS schon bei den Swatches.

IMG_1575

Für den o.g. Swatch bin ich 4x die Linie entlanggegangen! Um damit einen anständigen Lidstrich hinzubekommen, muss man absoluter Schicht- und Präzisions-Weltmeister sein!

Last…und leider dieses Mal auch wirklich least kommen wir nun zu den Lippenprodukten.

IMG_1568

Sehen sie nicht schick aus, wenn sie so dekorativ beieinander liegen/stehen?

 

RdeL Vitamin Lip Oil

Ein wirklich tolle Produkt. Schon die Optik ist einfach nur schön und mein erster Gedanke war: Was für ein schönes Produkt, wenn man mal eine schicke Kleinigkeit verschenken möchte!

Dazu hat es noch einen sehr angenehmen Duft, fühlt sich schön pflegend an und gibt den Lippen einen glossy Look.

Kann ich nur empfehlen!

 

RdeL Crazy Matt’n’Lasting Matt-Lipgloss 01 School’s Out

Crazy….ja…das passt! Allerdings NICHT im positiven Sinn! Dieses Produkt ist für mich der absolute HORROR – und NEIN, es liegt nicht an dem grellen Pink! Das finde ich nämlich gar nicht schlecht. Die Swatches versprachen (zumindest optisch) auch einen absoluten BÄÄM-Effekt auf den Lippen!

IMG_1579

Der Auftrag auf den Lippen war dann das absolute Grauen! Mit dem Applikator kann man überhaupt nichts reißen. Präzision? Gleichmäßiger Auftrag? Schön wärs! Das war ein ganz schöner Akt um einen halbwegs anständigen Look hinzubekommen.

Das Produkt selbst ist pappig und klebrig, liegt schwer auf den Lippen und fühlt sich einfach nur unangenehm an.

IMG_1580

Dazu kam noch, dass meine Lippen plötzlich anfingen zu kribbeln. Sowas hatte ich noch NIE!

Also schnell runter mit damit! Doch auch das erwies sich schwieriger als erhofft. Wasser, Seife, Waschlappen, Mizellen-Wasser und zum Schluss noch Make-Up-Entferner für Wasserfestes Make-Up! und dazu schrubben, schrubben, schrubben! Das Zeug war hartnäckig wie sonstwas!

Anmerkung: Zu diesem Zeitpunkt hatte ich die Swatches auf dem Handrücken auch noch nicht entfernt!

Meine Lippen sahen danach so aus

nachher

und taten richtig weh, was mich dann dazu veranlasst hat, den roten Lippi erst gar nicht mehr zu testen.

Der Gloss ist direkt in der Tonne gelandet – absoluter FAIL!

Vielleicht werde ich RdeL Young Long Lasting Lippenstift 05 rossini aber doch noch ausprobieren, wenn sich meine Lippen wieder erholt haben. Das leuchtende Rot ist ja schon der Hammer!

 

Mein Fazit

Eine bunt gemischte Box mit Tops & Flops.

Mein persönliches und für mich eigentlich recht überraschendes Highlight ist der #41 pure for sure Nagellack. Schöne Farbe – obwohl sie Meilenweit von meinem üblichen Beuteschema abweicht, extrem gute Deckkraft und er lässt sich mit dem breiten Pinsel sehr einfach und trotzdem präzise Auftragen. Über die Haltbarkeit werde ich dann berichten, wenn ich ihn euch in einem Extra-Post genauer vorstelle.

Auch das Lippenöl hat mich angenehm überrascht – schickes Design, angenehmes Lippengefühl!

Die Flops habt ihr ja in den Beschreibungen schon entdeckt und ich denke, dass ich dazu auch nicht wirklich noch mehr zu sagen muss.

Die einzelnen Produkte habe ich euch in den jeweiligen Produktüberschriften/Beschreibungen verlinkt.

Vielen Dank an Rossmann für dieses tolle Überraschungspaket!

sig1_thumb.png

pr sample

What's Happening Recommended by Hashcore

Teilen erwünscht :)

Kommentar verfassen